Werte & Ziele finden
Werte & Ziele finden

NLP

Neuro-Linguistisches-Programmieren (NLP) / Neuro-Linguistisches-Coaching (NLC)

 

NLP ist eine Sammlung von Kommunikationstechniken und Methoden zur Veränderung psychischer Abläufe im Menschen, die unter anderem Konzepte aus der klientenzentrierten Therapie, der Gestalttherapie, der Hypnotherapie und den Kognitionswissenschaften sowie des Konstruktivismus aufgreift.

 

Die Bezeichnung „Neuro-Linguistisches Programmieren“ soll ausdrücken, dass Vorgänge im Gehirn (= Neuro) mit Hilfe der Sprache (= linguistisch) auf Basis systematischer Handlungsanweisungen änderbar sind (= Programmieren).

 

NLP wurde von Richard Bandler und John Grinder in den 1970er Jahren als ein neues Verfahren der Kurzzeit-Psychotherapie entwickelt. Es wird auch als ein Modell menschlichen Lernens und zwischenmenschlicher Kommunikation betrachtet.

 

Die Grundannahme des NLP ist, dass der Mensch die Umwelt immer subjektiv ("die Landkarte ist nicht das Gebiet") mit seinen Sinnen wahrnimmt. Jede/r bevorzuge dabei individuell ein bis zwei Sinneskanäle.

 

Unsere 5 Sinneskanäle, die ich auch im Coaching mit einbeziehe, sind:

  • Visuell (mit dem Sehsinn, d. h. mit den Augen wahrnehmen)
  • Auditiv (mit dem Hörsinn, d. h. mit den Ohren wahrnehmen)
  • Kinästhetisch (spüren, d. h. mit allen Teilen seines Körpers, siehe Tiefensensibilität / Haptische Wahrnehmung)
  • Olfaktorisch (mit dem Geruchssinn, d. h. mit der Nase wahrnehmen)
  • Gustatorisch (mit dem Geschmackssinn, d. h. mit der Zungen- und Rachenschleimhaut)

Diese fünf Sinne, auch Kommunikationskanäle genannt, werden im NLP mit VAKOG abgekürzt („visuell, auditiv, kinästhetisch, olfaktorisch und gustatorisch“).

 

Mehr ausführlichere Informationen zum NLP findest du ganz viel im Internet (z.B. NLPedia).